Dem Ziel ein Stück näher!

On März 31, 2012, Posted by , In Allgemein, With No Comments

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit. Das Battle BoyZ Racingteam konnte nach drei Tagen Zwangspause den von der Remscheider Firma ALLFOLIA umgestylten Nissan 370 Z in Empfang nehmen. Der rund 350 PS starke Rennwagen wurde von silber-metallic auf matt schwarz mit orangen Highlights foliert.


Der Velberter Rennfahrer Thomas Kramwinkel ist froh „Wir sind unserem Ziel ein Stück näher gekommen. In der kommenden Wochen werden letzte Abschlussarbeiten am Fahrzeug durch die Firma Kfz Briel aus Oberhausen durchgeführt. Am 19.04. werden wir dann erstmals in Hockenheim testen, um anschließend am 20.- und 21.04. unser erstes Rennen bestreiten zu können“.
Das junge Team steckt viel Ehrgeiz und Energie in den Traum vom Rennen fahren. „Unser Ziel können wir nur durch starke und engagierte Partner erreichen. Wir sind dankbar für die zahlreiche Unterstützung und tun unser Möglichstes um den Sponsoren eine gute Bühne bieten zu können“, meint Rennfahrer und Immobilienmakler Dominik Scherer. Mit CTD-Germany einem Tuner für exklusive Fahrzeuge, Mibostahl, Gündüz Metallbearbeitung aus Velbert und dem BVI Bundesverband für die Immobilienwirtschaft hat das Battle BoyZ Racingteam weitere kompetente Partner finden können. Der BVI beteiligt sich dabei auch aktiv an der Sponsorensuche. „Das Konzept geht auf, wir konnten bereits einige neue Partner gewinnen“, freut sich Teaminitiator Thomas Kramwinkel, der mit Vater Dirk die Koordination des Teams übernimmt.

Der nächste große Schritt auf der Agenda wird nun der Fahrwerkseinbau durch die Firma KW Automotive sein. Das aus dem Schwabenland stammende und erfolgreiche Teammitglied Bastian Braun wird diesen Teil übernehmen und in Zusammenarbeit mit dem Sponsor KW Automotive das Fahrwerk in den fast rennfertigen Nissan 370 Z einbauen. „Das wird noch einmal ein hartes Stück Arbeit für uns. Die Fahrwerksabstimmung zählt zu den schwierigsten Aufgaben und bedarf äußerster Präzision“, sagt Bastian Braun, der sich dieser Aufgabe gewachsen fühlt und pünktlich zum ersten Renntag mit dem Nissan am Hockenheim Ring aufschlagen wird. Hier wird sich dann zeigen, was drei junge Nachwuchstalente durch viel Fleiß und Ehrgeiz auf die Beine gestellt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *