Durchwachsener Start in die neue Saison

On April 30, 2013, Posted by , In Allgemein, With No Comments

Mit einem großen Fragezeichen reiste das BattleBoyZ Racingteam am vergangenen Donnerstag an den Hockenheimring. Für das junge Team stand das erste Rennen der Saison an. Nach einer langen Umbauphase des Fahrzeuges im Winter wusste niemand, wie die neu verbauten Teile letztendlich zusammenspielen und funktionieren,


da der geplante Test am Montag zuvor aufgrund eines technischen Problems abgebrochen werden musste. „Es lief nicht alles ganz wie geplant, trotzdem sind wir zuversichtlich, dass das Wochenende positiv ausgehen wird“, so Thomas am Donnerstag Abend.

Bereits am Freitag standen die zwei Qualifikationsläufe des German Tourenwagen Cups an. Nun zeigte sich, ob sich die Investitionen und Arbeit der letzten Monate auszahlten. Den Helm aufgesetzt, angeschnallt und ab ging es auf die Rennstrecke. 20 Minuten Zeittraining stand auf dem Programm. Nach einigen Aufwärmrunden, um Reifen und Material auf die richtige Betriebstemperatur zu bringen, ging unser Fahrer Thomas als Erster auf Zeitenjagd. Leider war dies nicht von langer Dauer, da das Training aufgrund von Unfällen kurzzeitig unterbrochen wurde und Thomas das Fahrzeug letztendlich mit einem technischen Problem in die Box steuerte. „Das Fahrzeug lief im Großen und Ganzen super, alles funktionierte bis sich eine wichtige Schraube an einer Fahrwerkskomponente löste und ich somit das Training abbrechen musste.“, so Thomas nach seinem Einsatz. Aufgrund des Abbruchs konnte keine Qualifikationszeit erfahren werden und somit hieß es im ersten Rennen das Startfeld von hinten auf zu mischen.

Am Samstag Mittag war es dann soweit: das Starterfeld wurde zum ersten Rennen aufgerufen und der Himmel öffnete seine Schleusen. Der Veranstalter deklarierte das Rennen somit als „Wet-Race“. Schnell die Regenreifen aufgezogen, ein paar kleinere Anpassungen am Fahrwerk vorgenommen und ab in die Startaufstellung. Nach der obligatorischen Einführungsrunde schalteten die Ampeln auf Grün und fünfundzwanzig Starter beschleunigten ihre PS-starke Boliden auf das Maximum. Thomas, der das erste Rennen für das Team bestritt, bildete aufgrund der fehlenden Qualifikationszeit das Schlusslicht des Starterfeldes.

Schon nach wenigen Runden im strömenden Regen zeigte sich, was wirklich im BattleBoyZ Racingteam und seinem jungen, talentierten Fahrer steckt. Thomas kämpfte sich unter schwersten Bedingungen mit immer schnelleren Rundenzeiten Stück für Stück vor und schaffte es bereits nach 20 Minuten 10 starke Gegner zu überholen. Als er auf weitere Gegner aufschließen konnte, geschah das, was sich kein Rennfahrer im Verlauf eines Rennens wünscht. Nach einer rasanten Aufholjagd musste Thomas letztendlich den NISSAN 370Z mit einem Reifenschaden abstellen. Somit war das Rennen für das BattleBoyZ Racingteam beendet. „Das Auto lief wirklich perfekt, ich wurde immer schneller und schneller, konnte sogar auf weitere Fahrzeuge aufschließen, bis ich mir ein Reifenschaden zuzog,“ so Thomas nach seinem Rennen.

Am Nachmittag stand für das Team das zweite Rennen an, welches ebenfalls unter den gleichen schlechten Wetterbedingungen statt fand. Auch hier lief es nicht perfekt für das junge Team. „Wir wollten noch ein wenig Zeit aus dem Fahrzeug rausholen, doch wählten das falsche Setup“, so ein Teammitglied. Zum Schluss betrieb das Team Schadenbegrenzung und brachte das Fahrzeug ohne Schäden ins Ziel.

Nun heißt es die Erfahrungen des Wochenendes und des ersten Regenrennens zu analysieren und bereits am 01. und 02. Juni beim nächsten Rennen am Lausitzring wieder voll anzugreifen.

2013_04_26_5951_hockenheim

2013_04_27_7428_hockenheim

2013_04_27_8011_hockenheim

DCIM100MEDIA

478273_489992844389300_1950895153_o_1

2013_04_26_5984_hockenheim

2013_04_26_6065_hockenheim

905281_489989811056270_1391356814_o_1

2013_04_27_7945_hockenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *